top of page
  • Kita

Regenspaziergang

„Zum Glück sind wir nicht aus Zucker!“ so heisst es, wenn es den ganzen Tag bereits regnet und wir uns trotzdem anziehen, um nach Draussen in den Regen zu gehen. Gummistiefel, Regenhose und Regenjacke sind montiert, die Kaputze hängt fast ins Gesicht. Hoffentlich regendicht sind wir nun angezogen und so geht es auf einen Regenspaziergang. Die Tröpfchen, die wir bereits auf der Nase spüren, sind kalt. Mit grosser Vorfreude geht es in Richtung Bauernhof. Auf dem Weg dahin begegnen wir Schnecken mit Haus und Nacktschnecken, welche wir bestaunen und berühren. Damit diese nicht zerstampft werden, nehmen wir sie vorsichtig auf unsere Hände und tragen sie in die anliegenden Gräser. Weiter geht’s. Pfützen an Pfützen reihen sich hintereinander auf. Wir fangen an zu rennen, durch alle hindurch und wieder zurück. Springen und tanzen auch dies macht im Regen unheimlichen viel Spass. Wir sehen uns selbst in den Pfützen und lachen darüber, was für Gesichter das Spiegelbild macht.

Beim Bauernhof angekommen sehen wir den Hund und die Kühe, welche im Trockenen nur darauf warten, von unseren nassen Händen gestreichelt zu werden.

Nach einer kurzen Steicheleinheit geht es für uns dann leider auch schon wieder zurück in die Kita, denn wir wollen bei dem kalten und nassen Wetter natürlich nicht krank werden!

So stapfen wir gemütlich und mit einem Lachen auf dem Gesicht zurück in die Kita und verabschieden die Schnecken, welche nun bereits das leckere Grass geniessen.

Zurück in der Kita werden die nassen Regenkleider ausgezogen und auf einen Stewi zum Trocknen aufgehängt. Dieser Spaziergang war spannend und für unsere Entwicklung sehr wichtig und hilfreich! Solch ein Spaziergang müssen wir auf jeden Fall wieder einmal machen :-)


Laila Ibrahim/Lernende 2. Lehrjahr


53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page